Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

PARKETTNET.DE
Stand Juni  2014

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind automatisch Bestandteil aller abgeschlossenen Verträge mit PARKETTNET.DE / Parkett Online Agentur. Änderung der Vertragsbedingungen bedarf der Schriftform und muss von uns Bestätigt sein.

Vertragsschluss

  • Unsere Angebote sind freibleibend.
  • Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "BESTELLUNG sende" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 5 Tage annehmen.
Leistung
  • Vertragstermine sind schriftlich anzugeben und beginnen mit dem Vertragsabschluss. Werden nachträgliche Vertragsänderungen vereinbart, ist der Vertragstermin erneut zu vereinbaren. Schriftform erforderlich.
  • Bei höherer Gewalt oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen (Streik, Aussperrung, Verspätung oder Ausbleiben von Zulieferungen etc.) tritt Verzug nicht ein.
  • So lange der Käufer mit einer Verbindlichkeit im Rückstand ist, insbesondere die von ihm zu beschaffenden Unterlagen oder Informationen nicht rechtzeitig zur Verfügung stellt, tritt Verzug für vorher vereinbarte Vertragstermine nicht ein.
  • Sofern es nicht durch die Natur des Auftrages ausgeschlossen oder für den Kunden unzumutbar ist, sind wir zu Teillieferungen berechtigt.
  • Den Ersatz von Verzugsschäden kann der Kunde nur verlangen, wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit für eine verspätete Lieferung oder eine andere Leistungspflicht zur Last fallen. Das gilt auch für Teilleistungen.
Lieferzeit
  • Lagerware liefern wir mit folgenden Lieferzeiten aus
hell Grün    ca. 3-4 Tag
GRÜN         ca. 1 Woche
Gelb           ca. 2 Wochen
Rot             ca. 3-5 Wochen



 
Die Lieferfristen beginnen mit dem Tag unserer Auftragsbestätigung.
  •  Im Falle von Bestellwaren verlängert sich diese Frist um die Frist, welche uns vom Zulieferer angezeigt wird. Die Lieferfristen beginnen mit dem Tag unserer Auftragsbestätigung. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtungen setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Käufers voraus.
Preise und Zahlungsbedingungen
  • Die Preise in unserem Onlineshop sind, sofern nichts anderes angegeben ist, Bruttopreise und enthalten die deutsche Mehrwertsteuer von z.Zt. 19%. Die Zahlung hat bei Lieferung per Überweisung im Voraus zu erfolgen, soweit wir nicht im Angebot oder in der Auftragsbestätigung eine andere Zahlungsmöglichkeit zulassen. Alle Versandkosten, insbesondere Verpackung, Transportkosten sowie gesetzliche Umsatzsteuer gehen zu Lasten des Kunden. Mehrkosten für besondere Versandarten (Eilboten, Botendienste, Expressgut, Luftfrachtversand und Inselzuschlag) werden nur auf Wunsch des Kunden und auf dessen Kosten veranlasst.
  • Soweit in unseren Rechnungen nach dem Kalender bestimmte Zahlungsziele bestimmt sind, kommt der Kunde mit Ablauf des Tages, der dem Zahlungsziel folgt, in Verzug. Der Kunde kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung leistet. Verzug tritt auch vor Ablauf von 30 Tagen bei Mahnung der vor Ablauf von 30 Tagen fälligen und in Rechnung gestellten Beträge ein.
  • Der Kunde ist nicht berechtigt, uns gegenüber mit Forderungen aufzurechnen, sofern die aufrechenbaren Forderung nicht unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
  • Bei Zahlungsverzug des Verbrauchers sind Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu zahlen. Bei Zahlungsverzug des kaufmännischen Kunden sind unter Vorbehalt der Geltendmachung eines höheren Schadens Zinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz zu zahlen.
  • Die Zahlungspflicht des Kunden erlischt auch nicht, soweit der Liefergegenstand aus Gründen, die beim Kunden liegen, nicht bzw. verspätet ausgeliefert werden konnte. Verschiebt sich die vom Kunden angegebene Lieferzeit um mehr als 14 Tage nach hinten, sind wir berechtigt die Ware in Rechnung zu stellen.
  • Für speziell für einen Kunden disponierte Ware erheben wir, sofern anderes nicht ausdrücklich bei Auftragsbestätigung mitgeteilt wird, eine Anzahlung von 30 % des Warenwertes. Diese ist vorab, nach Rechnungslegung durch uns, per Überweisung zahlbar. Die oben genannten Zahlungsbedingungen bleiben hier von unberührt.
Gefahrübergang
  • Wird die Ware auf Wunsch des Kunden an einen anderen Ort als seinen Erfüllungsort geschickt, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Liefergegenstandes mit der Übergabe des Liefergegenstandes an den Spediteur, Frachtführer, Versandbeauftragten oder Abholer auf den Kunden über. Dies gilt auch, wenn wir die Frachtkosten tragen und/ oder wir den Versand selbst durchführen. Dies gilt nicht für Verträge mit Verbrauchern im Sinne von § 13 BGB.
 
  • Ist die Ware versandbereit und verzögert sich die Versendung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hatte, befindet sich der Kunde im Annahmeverzug. Die Gefahr geht mit Zugang der Anzeige der Versandbereitschaft auf den Kunden über.

Eigentumsvorbehalt
  • 1. Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung der Ware einschließlich etwaiger Nebenforderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden vor. Gegenüber Kaufleuten behalten wir uns das Eigentum am Liefergegenstand bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden einschließlich etwaiger Nebenforderungen vor. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf den anerkannten Saldo, soweit wir Forderungen gegenüber dem Kunden in laufende Rechnungen buchen (Kontokorrentvorbehalt).
  • 2. Die Verarbeitung oder Umbildung des Liefergegenstandes durch den Kunden wird stets für uns vorgenommen. Wird der Liefergegenstand mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes des Liefergegenstandes zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Für die durch Verarbeitung entstehende Sache gilt im Übrigen das Gleiche wie für die Vorbehaltsware.
  • 3. Wird der Liefergegenstand mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes des Liefergegenstandes zu den anderen vermischten Gegenständen zum Zeitpunkt der Vermischung. Erfolgt die Vermischung in der Weise, dass die Sache des Kunden als Hauptsache anzusehen ist, so gilt als vereinbart, dass der Kunde uns anteilmäßig Miteigentum überträgt. Der Kunde verwahrt das Alleineigentum oder das Miteigentum für uns.


Muster / Foto
  • Muster und Fotos auf Prospekten und Webseiten können in Farbe, Form und Sortierung nicht auf eine zusammengehörige Gesamtfläche übertragen werden. Bei Parkett handelt es sich um ein Naturprodukt welches in Struktur und Farbe unterschiede zulässt. Die Sortierungsbeschreibungen sind von jedem Hersteller unterschiedlich und können somit nicht verallgemeinert werden.
  • Muster können nur einen kleinen Eindruck einer gesamten Fläche wiedergeben und die natürlichen Unterschiede bei Holz können Handmuster nicht vollständig widerspiegeln und sind somit kein Reklamationsgrund.




 
 
Gewährleistung
  • Wir treten dem Kunden die Ansprüche aus bestehenden Garantievereinbarungen (Nacherfüllungsrechte) ab, die uns gegenüber unseren Zulieferern und/ oder Herstellern der Waren zustehen. Der Kunde hat zunächst diese Ansprüche gegen die Zulieferer und/ oder Hersteller geltend zu machen. Erst wenn eine Inanspruchnahme der Zulieferer und/ oder Hersteller aus diesen Ansprüchen nicht möglich ist, leisten wir für Fehler an der Ware, welche die konkret vereinbarte oder die gewöhnliche Gebrauchstauglichkeit der Ware beeinträchtigen, Gewähr. Eine Inanspruchnahme des Herstellers/ Zulieferers ist als unmöglich anzusehen, wenn der Hersteller/ Zulieferer gegenüber dem Kunden die Nacherfüllung innerhalb einer angemessenen Frist, die auch vom Kunden bestimmt werden kann, schriftlich gegenüber dem Kunden verweigert. Spätestens jedoch nach Ablauf von 6 Wochen nach Zugang der Geltendmachung des Anspruchs beim Hersteller/ Zulieferer gilt die Inanspruchnahme des Herstellers/ Zulieferers als verweigert. Wir erteilen dem Kunden bei Fehlerhaftigkeit der Ware die entsprechenden Informationen zur Inanspruchnahme - der Hersteller/ Zulieferer. Absatz 1 gilt nicht für Verträge mit Verbrauchern im Sinne von § 13 BGB.
  • Neben den in Nr. 1 beschriebenen Rechten leisten wir bei Verbrauchern für einen Zeitraum von zwei Jahren und bei Unternehmern für einen Zeitraum von einem Jahr ab Gefahrübergang Gewähr für die Mangelfreiheit der Ware. Das Recht des Kunden auf Gewährleistung gegenüber uns beschränkt sich zunächst auf Nachbesserungen oder nach unserer Wahl auf Ersatzlieferung, die wir innerhalb einer vom Kunden schriftlich zu setzenden angemessenen Nachfrist ausführen werden.
  • Der Rücktritt (Auflösung des Vertrages), die Minderung (Herabsetzung der vereinbarten Vergütung) oder die Geltendmachung eines Schadensersatzanspruchs in Bezug auf die mangelhafte Ware oder den mangelhaften Teil der Ware ist zulässig, soweit eine zweifache Nachbesserung oder die wahlweise erfolgten bis zu zweimaligen Ersatzlieferungen erfolglos blieben.
  • Mängel hat der Kunde schriftlich bei uns anzuzeigen. Gegenüber Kaufleuten gelten die Bestimmungen über die Rügeobliegenheiten und die Sachmängelgewährleistung nach dem HGB (§§ 317, 318 HGB) ergänzend.
  • Die Pflege- und Produktbeschreibungen des Herstellers, insbesondere über die Raum- und Luftfeuchtigkeit sind zu beachten.

Vertragstext
  • Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Soweit Sie ein Kundenkonto erstellt haben, können Sie Ihre Kundendaten jederzeit unter Ihr Konto einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per E-Mail zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.



 
Rücktrittsvorbehalt
  • Wir können vom Vertrag zurücktreten, wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen, die wir nicht zu vertreten haben, wie zum Beispiel höhere Gewalt, Streik, Naturkatastrophen oder Unmöglichkeit von Zulieferungen, die die Leistungserbringung unmöglich machen oder wenn sich der Käufer in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.

Haftung und Haftungsbeschränkung
  • Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn parkettnet.de die Pflichtverletzung zu vertreten hat, und für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von parkettnet.de beruhen.

Hat parkettnet.de die Pflichtverletzung zu vertreten, ist der Kunde unter den gesetzlichen Voraussetzungen zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, soweit es nicht um einen Mangel an der Ware geht.

Widerrufsbelehrung

Ist der Kunde Verbraucher im Sinne von § 13 BGB:

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Parkett Online Agentur
PARKETTNET.DE
Dipl. Ing. Izabela Poweska

Erlenstr. 14
01097 Dresden

info@parkettnet.de
Fax 0351-332 604 42
 

  • Unsere Lieferungen werden versicherten Speditionen bzw. als versicherte Paketsendungen übergeben. Wir sorgen für eine gesicherte Warenübergabe.
  • Sollte es zu Beschädigungen bei der Lieferung (Transportschäden / Lieferschäden) durch den Spediteur kommen, erhalten Sie sofort kostenfreie Ersatzware geliefert
  • Die Beschädigungen müssen bei der Warenanlieferung zum Kunden äußerlich ersichtlich sein und schriftlich auf dem Frachtschein vermerkt werden und vom Frachtführer unterschrieben werden. Im Idealfall sollte der Kunde auch Beweisfotos erstellen
  • Die Transportschäden sind sofort, spätestens innerhalb 3 Tage bei parkettnet.de schriftlich per Fax oder E-Mail anzuzeigen
  • Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist unser Geschäftssitz, soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtlicher Sondervermögen ist. Es gilt deutsches Recht.